Indikationen und Kontraindikationen

Durch das Training mit dem Fußretter® werden die Füße vitalisiert, kräftiger und beweglicher. Er ist somit das ideale Instrument für ein effektives Fuß-Basistraining, sozusagen die Erste Hilfe für Ihre Füße. Der Fußretter® hat sich tausendfach bewährt, nicht nur präventiv, sondern zum Beispiel auch bei folgenden Fußproblemen:

  • Knick-, Senk- und Plattfuß
  • Spreizfuß, Metatarsalgie sowie Morton Neurom
  • Hallux Valgus, Hallux Rigidus

  • Hammer- und Krallenzehen
  • Achillessehnenproblemen, Plantarfasziitis und Fersensporn

  • Hohlfuß
  • Unklare Fußbeschwerden

Wann sollte der Fußretter® nicht eingesetzt werden? Es gibt keine Kontraindikationen, es sei denn, Sie haben beim Üben starke Schmerzen, die auch durch Polstern nicht weniger werden. Manchmal ist es gut mit nur einer oder zwei Übungen zu beginnen und sich im Laufe der Zeit zu steigern.

Aufbauend auf das Fußrettertraining können Sie speziell für Ihr Fußproblem in einer Fußschule weitere gezielte Übungen erlernen. Ich biete hier Fußgesund-Workshops an.

Fangen Sie jetzt mit
dem Training an!