Vor und nach einer OP

Häufig habe ich Patienten oder Workshopteilnehmer, die „auf gar keinen Fall“ operiert werden möchten. Es gibt Fälle, in denen lassen sich Operationen vermeiden. Das ist abhängig vom Schweregrad der Erkrankung und von Ihrem Einsatz.

Doch manchmal ist eine Operation eine gute Alternative, um wieder gut und schmerzfrei laufen zu können. Viele OP-Verfahren (z.B. Hallux Valgus) sind sehr gut erprobt und haben sich bewährt. Allerdings sollte in jedem Fall eine gute Vor- und Nachbehandlung erfolgen, damit der OP-Erfolg von Dauer ist. Zu einer guten Vorbereitung gehört, dass Sie neben einem gezielten Muskeltraining sich auch mental auf die OP einstellen. Denn erst wenn Sie innerlich „ja“ zu der OP sagen, kann sie auch wirklich erfolgreich sein. Dabei unterstütze ich sie gerne mit Mentaltechniken.

Nach einer Operation ist manuelle Lymphdrainage hilfreich, um die Schwellung schneller abzubauen und zu gegebener Zeit ebenfalls Training. Durch die Operation werden Ihre Muskeln nicht kräftiger – im Gegenteil. Sie sollten sich also – genau wie es Patienten nach einer Hüft-oder Rückenoperation immer machen – um die Kräftigung und Vitalisierung Ihrer Muskultur kümmern. Auch bei Wundheilungsstörungen oder anderen Komplikationen können Sie selber mit entsprechenden Übungen Einfluss nehmen. Nutzen Sie die Chancen der modernen Chirurgie und tragen Sie selber Ihren Anteil an dem Erfolg.

Bleiben wir in
Kontakt!
Newsletter
zwei bis dreimal im Jahr

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden