Golgi-Faszientherapie

Die Golgi-Schmerztherapie ist eine Faszientherapie und ist aus dem Konzept nach Liebscher & Pracht (LNB) entwickelt worden. Sie basiert auf zwei Säulen: Die Golgi-Pressur und die Golgi-Dehnung.

Die Golgi-Pressur auf bestimmte Punkte im sehnigen Anteil der Muskulatur ist die Akutmaßnahme, bei der durch den Druck auf die verkürzte Muskulatur sozusagen ein „Reset“ erfolgt. Das ist oft schmerzhaft, doch gleichzeitig entspannt der Muskel und verlängert sich. Dadurch reduziert sich der Druck auf Gelenke bzw. die Wirbelsäule. Der Schmerz wird dadurch deutlich vermindert oder verschwindet ganz, was das Bewegungsspektrum wieder herstellt.Um langfristige Schmerzfreiheit und Heilung herzustellen, werden regelmäßig die Golgi-Dehnungen durchgeführt. Diese Dehnungen fördern die Körperbeweglichkeit und schützen vor einer erneuten Verkürzung der Muskulatur. 

Die Golgi-Faszientherapie wird mit Erfolg bei allen akuten und chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates eingesetzt, z. B.

  • Arthroseschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Kiefergelenksschmerzen und Zähneknirschen
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Neuralgien und Sehnenscheidenentzündungen
  • Rückenschmerzen