Meridian- und Farbtherapie

Meridian- und Farbtherapie nach Christel Heidemann

Es handelt sich hierbei um eine sanfte und gleichzeitig tiefgreifende Regulationstherapie, bei der pflanzengefärbte Seide über Akupunkturpunkte auf den Menschen einwirkt. Die Meridiantherapie wurde in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts von der Physiotherapeutin Christel Heidemann entwickelt. Sie entdeckte, dass die  reflektorischen Bindegewebszonen mit den Meridianen korrespondieren und dass sie durch spezifische Farben beeinflussbar sind. In dieser Therapie verbinden sich westliches und östliches Weisheitsgut.

Das Ziel der Meridianfarbtherapie ist die Wiederherstellung der Ordnung lebendiger Prozesse im Menschen. Selbstregulation des Organismus ist die Voraussetzung für Heilung. Die Befunderhebung und Therapiekontrolle erfolgt über den Bindegewebstastbefund. Die Farben selber wirken als Vermittler zwischen unserem physischen Körper, dem Ätherleib (die strömenden Kräfte im Menschen) und den kosmischen Kräften. Wir Menschen leben zwischen Himmel und Erde, und wir sind eine Einheit aus Körper, Geist und Seele. Dieser Tatsache wird die Meridianfarbtherapie in einzigartiger Weise gerecht.

Die Meridianfarbtherapie kann zur Prophylaxe und bei jeder Art von Erkrankung eingesetzt werden. Spezielle Indikationen sind:

•    Chronische Schmerzen
•    Narbenbehandlung
•    Schmerztherapie
•    Begleitung bei Tumorerkrankung
•    Erschöpfungszustände
•    Erkrankungen unklarer Ursache

Vorteile dieser Therapie sind: es wird nicht genadelt und somit auch keine Zellen zerstört, die Farben wirken langfristig und die Patienten können sich selber damit bekleben. Weitere Informationen finden Sie unter dem Link: www.christelheidemann-meridiantherapie.de .